Urban Priol liest »Käse ist Käse im Sinne der Käseverordnung«

Urban Priol erklärt juristischen Definitionen den Krieg!
Die meisten Dinge und Sachverhalte des täglichen Lebens kann man ganz einfach und für jeden verständlich erklären – es sei denn, sie geraten in die Fänge von Juristen. Dann wird’s kompliziert und komisch. Oder hätten Sie geahnt, dass eine Praline »ein Erzeugnis aus gefüllter Schokolade in Bissengröße« ist, als Baum »im Sinne des Baumgesetzes jedes ausdauernde Gehölz, das als Hochstämmer oder Heister im Freien steht« gilt und Bahnhöfe garantiert nur »Bahnanlagen mit mindestens einer Weiche sind, wo Züge beginnen, enden, ausweichen oder wenden dürfen«?
Eine Produktion im Auftrag der Eichborn AG.

Urban Priol rounded

Interview Training für Pressesprecher der Deutschen Post AG

Auch Medienprofis benötigen Training, um im Medienalltag bestehen zu können.
Unter realistischen Rundfunkbedingungen konnten die Teilnehmer während des Seminars alle
gängigen Interviewformen trainieren. Durchgeführt wurde das Seminar von MTH Coaching.


Deutsche Post AG rounded

Dietrich Faber liest aus seinem Buch »Toter geht's nicht«

Irgendwann ist Sense! Faschingsumzug im Vogelsberg: Jubel, Trubel, Heiterkeit, und am Ende wird ein Mann erschlagen. Der Tote war verkleidet: als Tod. Kriminalhauptkommissar Henning Bröhmann passt das überhaupt nicht. Er ist nämlich am selben Tag von seiner Frau verlassen worden und muss nun nicht nur einen Mord aufklären, sondern sich auch um Kinder, Haus und Hund Berlusconi kümmern. Wobei nicht ganz klar ist, was mehr schlaucht: die Suche nach dem Täter, der Alltagskampf mit einer schwer pubertierenden Tochter oder die Strafdienste in der Kindertagesstätte «Schlumpfloch». Die Ermittlungen in Sachen Sensenmann führen direkt in die Schattenwelt der mittelhessischen Faschingskultur, zum Stimmungsmusiker Herr Bärt, der mit dem Schlager «Lass uns fummeln, Pummel» zu zweifelhaftem Ruhm gelangt ist. Sie führen außerdem zum depressiven Sohn des Toten, zu schrecklichen Comedy-Galas, jahrzehntelang totgeschwiegenen Schweinereien, mancherlei Liebeswirrungen, einem Verhör in einer finnischen Feng-Shui-Sauna und am Ende zu einem so dramatischen wie überraschenden Finale.
Eine Produktion im Auftrag von randomhouse audio.


Dietrich Faber rounded

Wolfram Koch liest »Falsche Fährten«

Fehler und Pannen gibt es immer wieder, wenn es um die Aufklärung von Kapitalverbrechen geht: bei der Beurteilung des Tatorts, bei der Auswertung von Spurenmaterial, bei der Unterscheidung natürlicher oder gewaltsamer Tod, bei der Bewertung von Zeugenaussagen, bei der Analyse der Tatbegehungsweise. Stephan Harbort schildert anhand von realen Kriminalfällen die bedeutsamsten, spektakulärsten und am häufigsten vorkommenden Ermittlungsfehler. Dabei entstehen raffinierte und spektakuläre Minikrimis – Aha-Effekt, Information und Spannung inklusive.
Eine Produktion im Auftrag der Eichborn AG.

Wolfram Koch rounded

Torben Kessler liest »Sam Kuhl und die Jagd nach der goldenen Gans«

Eine köstliche Krimi-Parodie mit dem kuhlsten Detektiv seit Humphrey Kuhgard
Wer tritt da bei übelstem Schneetreiben ins Büro von Privatdetektiv Sam Kuhl? Es ist die geheimnisvolle Annabell Stallmeier, Gattin des bekannten und steinreichen Feinkosthändlers Anatol Stallmeier, die ihn bei einem delikaten Fall um Hilfe bittet: Die wertvolle goldene Gans aus der Privatsammlung ist verschwunden. Als Sam in der eisigen Vorweihnachtszeit zu recherchieren beginnt, wird ihm schnell klar, dass hier nichts so ist, wie es scheint …

Eine Produktion im Auftrag der Eichborn AG.

Torben Kessler rounded

Rafik Schami liest »Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte«

Großer Auftritt von Rafik Schami: In seinem sehr persönlichen Hörbuch
erzählt er Märchen und Geschichten darüber, wie er zu einem der
beliebtesten Erzähler wurde. Er erzählt uns von seiner Kindheit in Damaskus,
als es noch Geschichtenerzähler gab, die im Kaffeehaus ihr Garn gesponnen haben;
der zeichnet ein liebevolles Portrait seiner Eltern und seines Großvaters,
der selbst ein großer Flunkerer war.

Im Auftrag von steinbach sprechende bücher.
Rafik Schami rounded

Walter Kohl liest aus seinem Buch »Leben oder gelebt werden«

Viele Jahre lang lebte Walter Kohl ein Leben im Schatten eines
übermächtigen Namens – als „Sohn vom Kohl“. Die Belastungen
der CDU-Parteispendenaffäre und der Freitod seiner Mutter wurden
für ihn schließlich zur existenziellen Prüfung. Doch er entdeckt einen Weg,
um die Herausforderung seines Lebens zu meistern: Durch einen Prozess
bewusster Versöhnung schließt er Frieden mit der eigenen Vergangenheit,
mit den Eltern und mit sich selbst. So öffnet sich für ihn ein neuer Weg
zu Selbstbestimmung und persönlicher Erfüllung.

Im Auftrag von randomhouse.
Walter Kohl rounded

Birgit Vanderbeke liest ihren Roman »Das lässt sich ändern«

Ein klarer, leuchtender Roman über die Liebe, das Anderssein
und über das Bekenntnis zu den einfachen Dingen.
Im Auftrag von steinbach sprechende bücher.


Birgit Vanderbeke rounded

Michael Quast liest »Rabatz oder Rebellion«

Rabatz oder Rebellion: Vom kreativ-konfliktfreudigen Umgang der Frankfurter
mit ihrer Obrigkeit in der Vormärzzeit.
Ein Audio Supplement im Auftrag des Societät-Verlags.


Michael Quast rounded

Urban Priol liest »Meisterleistungen der Beamtensprache«

"Ehefrauen, die ihren Mann erschießen, haben nach einer Entscheidung des
Bundessozialgerichtshofs keinen Anspruch auf Witwenrente." Umständlich schön,
unfreiwillig komisch, aber immer streng nach dem Buchstaben des Gesetzes:
ein prall gefülltes Hörbuch mit Meisterwerken der Behördenprosa.
Wir haben es immer gewusst: Die wahren Sprachschöpfer sitzen in unseren Amtsstuben
und in den Ministerien, die Gesetzestexte verfassen. Die Fülle der ambitionierten
Wort- und Sprachspiele lässt so manchen Lyriker und verdienten Prosaisten vor Neid erblassen.
Im Auftrag der Eichborn AG.


Urban Priol rounded

Edgar M. Böhlke liest aus dem Roman »Das Geschenk der Sterne«

China im 4. Jahrhundert vor unserer Zeit: Als der bedeutende Philosoph Tschuang Tse
von einem Spaziergang nach Hause kommt, erwartet ihn ein junger Mann mit dem Befehl,
ihn zu töten. Doch Tschuang Tse zeigt nicht die geringste Angst vor dem Tod.
Die Begegnung mit dem Weisen verwandelt den vermeintlichen Attentäter von Grund auf
und ebnet ihm den Weg zu seinem wahren Selbst und zu der Liebe, die eine junge Frau
mit einer geheimnisvollen Gabe in ihm erweckt. Zu dritt begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise.
Im Auftrag von steinbach sprechende bücher.
Edgar Böhlke rounded

Birgitta Assheuer liest aus »Kleines Lexikon der Gartenirrtümer«

liest „Kleines Lexikon der Gartenirrtümer“ von Michael Breckwoldt.
Im Auftrag des Eichborn Verlags.

Birgitta 2 rounded

Walter Renneisen liest Balladen Klassiker

Wer reitet so spät...
wer Balladen liebt, wird einer der schönsten und dramatischsten dieses Genres begegnen: Conrad Ferdinand Meyers "Die Füße im Feuer". Aber auch Heiteres und Satirisches hat Renneisen ausgesucht; so etwa Balladen von Ringelnatz, Keller, Glasbrenner und Mühsam.
Eine Doppel-CD Produktion.

Walter Renneisen wide 280

Matthias Keller

liest: „Bring mir den Kopf vom Nikolaus“
Unser Held freut sich auf den schönsten Tag des Jahres: den Weihnachtsabend.
Der Baum ist geschmückt, der Strohstern schimmert gülden, die Fernsehkiste feuert
seit Stunden aus allen sentimentalen Kanälen, und vor allem das wunderbare Gefühl,
die ganze Festtagsfreude für sich allein zu haben, zaubert ein honigkuchenartiges
Dauergrinsen auf das Gesicht unseres Helden. Doch dann klingelt es an der Tür.
Ein Blick durch den Türspion, ein kurzes Zögern und dann die staunende Erkenntnis:
Vor der Tür wartet eine zierliche, braunhaarige Weibsperson und an ihrer Seite,
ein bisschen schüchtern mit den Hufen scharrend: ein Rentier...
Eine CD-Produktion im Auftrag von Eichborn.
Matthias Keller wide 280

Rosemarie Fendel

liest „Wie Niklas ins Herz der Welt geriet“ von Gert Scobel.

Seit sein Hund Lola gestorben ist, kann den kleinen Niklas nichts mehr erfreuen.
Alles ist in Traurigkeit gehüllt. Selbst wenn er mit seinen Freunden spielt, ist es
nicht mehr wie früher. Die Erde sieht dunkler aus als sonst, die Nässe ist nasser
und die guten Schuhe drücken, wenn er rennt. Wenn er so allein durch den Park
streift, wo er früher immer mit Lola gespielt hat, fragt sich Niklas, ob man verlernen
kann, Schönheit zu sehen. Da entdeckt er eines Tages einen alten Mann.
Jeden Tag scheint er allein auf einer Bank zu sitzen und in die Sonne zu blinzeln
oder in den Schnee zu starren. Ganz langsam freunden sich die beiden an, und
im Gespräch mit ihm lernt Niklas, seine Trauer zu verstehen und zu überwinden.
Eine Produktion für ucello.


Fendel rounded wide 250

Susanne Fröhlich

Bestsellerautorin Susanne Fröhlich liest aus ihrem Buch „Und ewig grüßt das Moppel-Ich“
Eine Produktion im Auftrag des Argon Verlags.

Susanne_Froehlich rounded

Sonja Kraus liest aus »Ein Ring von Tiffany«



Sonja Kraus rounded